Meldung vom 13.06.2018

Das Volkstheater trauert um Walter Langer

Walter Langer (1928-2018)

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder
Das Volkstheater und seine Mitarbeiter/innen trauern um dessen langjähriges Ensemblemitglied Walter Langer. Der Kammerschauspieler, der am Volkstheater insbesondere durch seine Nestroy-Rollen in Gustav Mankers Nestroy-Ensemble bestach, verstarb in der Nacht des 12. Juni in seinem 90. Lebensjahr.

Langer, geboren am 29. Oktober 1928 in Wien, absolvierte von 1947 bis 1949 die Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar. Mit der österreichischen Landesbühne gastierte er in Folge in Deutschland, Holland und der Schweiz und war Anfang der 1950er Jahre an verschiedenen Wiener Bühnen engagiert. 1956 bis 1965 spielte er an der Komödie Basel, wo er in über vierzig Inszenierungen auftrat. 1965 wechselte er unter der Direktion Leon Epps ans Volkstheater, dessen Ensemble er bis 1984 angehörte. Das Publikum erlebte ihn sowohl in dramatischen als auch in komödiantischen Rollen, unter anderem war er in „Der zerbrochne Krug“, von Heinrich von Kleist, – zur Eröffnung des neu renovierten Hauses 1981 – in Raimunds „Alpenkönig und Menschenfeind“, „Umsonst“ von Johann Nestroy, „Schweyk im Zweiten Weltkrieg“ von Bertolt Brecht und „Die Heirat“ von Nikolai Gogol zu sehen. Von 1984 bis zu seiner Pensionierung 1991 war Langer Ensemblemitglied des Burgtheaters, außerdem wirkte er in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörfunkproduktionen mit, unter anderem in der Fernsehserie „Kaisermühlen Blues“. Daneben war Walter Langer ein passionierter Maler.

Für sein Schaffen wurde Walter Langer 1978/1979 mit dem Karl-Skraup-Preis (heute Dorothea-Neff-Preis) des Volkstheaters ausgezeichnet, er erhielt das Silberne und das Goldene Ehrenzeichen für Kunst und Wissenschaft der Republik Österreich, 2002 das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien und 2014 den Berufstitel Kammerschauspieler. 

„Als Mitglied von Gustav Mankers legendärem Nestroy-Ensemble hat Walter Langer die Geschichte des Volkstheaters maßgeblich geprägt. Seine tragisch-komischen Rollen-Interpretationen sind unvergessen,“ so Volkstheater-Intendantin Anna Badora. „Mein herzliches Beileid gilt all seinen Angehörigen, Kolleg/innen und Weggefährt/innen.“
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 484 x 3 726
Walter Langer (1928-2018)
2 126 x 1 646
Walter Langer (1928-2018)
3 344 x 2 362

Kontakt

Lena Fuchs (Leitung Kommunikation)
Tel: +43-1-52111-282
M: +43-664-6193205

Walter Langer (1928-2018) (. jpg )

Maße Größe
Original 2484 x 3726 3,2 MB
Medium 1200 x 1800 169,1 KB
Small 600 x 900 67,6 KB
Custom x