Meldung vom 30.01.2019

Volkstheater Wien Spielplan März 2019

VolkstheaterSpielplan_3_2019

Zu dieser Meldung gibt es: 8 Dokumente
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Anhang finden Sie die Spielplandaten für März 2019.

Am 29. März feiert das Volkstheater mit Tennessee Williams‘ Südstaaten-Drama „Endstation Sehnsucht“ die letzte Premiere im Haupthaus in dieser Spielzeit. Die preisgekrönte, junge Regisseurin Pınar Karabulut, die in der letzten Spielzeit mit „Heimwärts“ von Ibrahim Amir ihr erfolgreiches Wien-Debüt gab, inszeniert den großen amerikanischen Klassiker.

Gleich drei Projekte von und mit Autor Josef Haslinger stehen im März am Spielplan: Die Uraufführung seines Romans „Opernball“ am 17. März in der Regie von Alexander Charim zeigt, dass der Politthriller über rechten Terror von 1995 nichts an Aktualität verloren hat.
Haslingers Biografie steht am 9. März im Mittelpunkt: Im Rahmen des literarisch-musikalischen Abends „Child in Time“ spricht er in der Roten Bar über sein Aufwachsen im Waldviertel und seine Zeit im Kloster Zwettl, in dem er Sängerknabe war. Das Lilo Kraus Trio sorgt bei diesem sehr persönlichen Abend mit einem originellen Cross-Over aus Klassik und Volksmusik, Jazz und Blues für musikalische Begleitung.
Die momentanen politischen Entwicklungen beleuchtet Josef Haslinger am 10. März mit Ilija Trojanow. Die sechste Ausgabe der Gesprächsreihe „Trojanow trifft.“ widmet sich dem Thema „Wie konnte das passieren? – Das Gespenst des Rechtsrucks in Österreich“. Den Prolog liefert Volkstheater-Ensemblemitglied Sebastian Klein mit einem Ausschnitt aus der Inszenierung „Opernball“.

Die Digitalisierung bildet einen weiteren Themenschwerpunkt im März, wenn der Startschuss für das Projekt #digitalnatives19, realisiert vom Volkstheater gemeinsam mit Mitgliedern der Europäischen Theaterunion (UTE), fällt. 
Im Volx/Margareten beleuchtet die Stückentwicklung des Jungen Volkstheaters „Silver Surfer“ das Internetverhalten von Wiener Senior/innen und deren Enkel/innen. Nach Publikums-Hits wie „Ausblick nach oben“ und „Die Summe der einzelnen Teile“ ist „Silver Surfer“ ein weiteres partizipatives Projekt von Constance Cauers und Malte Andritter. Premiere ist am 30. März im Volx/Margareten. Am 31. März findet im Volx/Margareten die Wiederaufnahme von „Vienna – All Tomorrows“, der spielbaren AR-Installation über die Zukunft Wiens, statt.
In der Roten Bar moderiert am 31. März Puls 4 Info-Chefin Corinna Milborn die „Volkstheatergespräche“ zum Thema „Digitalität und Demokratie“.

Im Volkstheater in den Bezirken tourt im März weiterhin die Komödie „Der Raub der Sabinerinnen“.

Zum letzten Mal im Haupthaus zeigt das Volkstheater im März die Komödien „Gutmenschen“ von Yael Ronen (30.3.) und „Komödie im Dunkeln“ von Peter Shaffer (26.3.).

Den Spielplan für alle Spielstätten, sowie Informationen zu den März-Premieren finden Sie im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Kontakt

Lena Fuchs (Leitung Kommunikation)
Tel: +43-1-52111-282
M: +43-664-6193205

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x

VolkstheaterSpielplan_3_2019

.pdf 177,9 KB

VolkstheaterSpielplan_3_2019

.docx 49,1 KB

Infotext_Endstation Sehnsucht

.pdf 47,9 KB

Infotext_Endstation Sehnsucht

.docx 32,1 KB

Infotext_Opernball

.pdf 479,8 KB

Infotext_Opernball

.docx 33,9 KB

Infotext_Silver Surfer

.docx 33,5 KB

Infotext_Silver Surfer

.pdf 40 KB