Liebe Kolleg/innen,

unter diesem Link können Sie ab sofort die Vorabfotos zu Iphigenie in Aulis | Occident Express von Euripides/Soeren Voima | von Stefano Massini (Regie Anna Badora, Premiere am 8.9.2017 im Volkstheater) herunterladen.

Die Vorabfotos zu Höllenangst von Johann Nestroy (Regie Felix Hafner, Premiere 23.9.2017 im Volkstheater) stehen unter diesem Link zum Download bereit.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Andrea Heinz
Am 2. Juni 2017 vergibt der Freundeskreis Volkstheater die traditionsreichen Dorothea-Neff-Preise. Zum ersten Mal wird heuer auch ein Spezialpreis verliehen.
Liebe Kolleg/innen,

unter diesem Link können Sie ab sofort die Pressefotos zur Spielplankonferenz 2017/18 herunterladen.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Andrea Heinz
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Pressebereich. Hier finden Sie zum Download honorarfreie Pressefotos aller Produktionen, Pressemeldungen und aktuelle Medientermine.


Kontakt

Lena Fuchs (Leitung Kommunikation)
Tel: +43-1-52111-282
M: +43-664-6193205
 
Enna Zagorac (Mitarbeit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Tel: +43-1-52111-263
M: +43-664-6193206
enna.zagorac@volkstheater.at
 
Volkstheater Ges.m.b.H.
Arthur-Schnitzler-Platz 1
A-1070 Wien


Top Meldungen

Badora zum Beschluss des Kulturausschusses: „Wichtiger Meilenstein für Volkstheater-Generalsanierung erreicht“
Gute Nachrichten für Volkstheater-Intendantin Anna Badora und die Stadt: Der Kulturausschuss des Wiener Gemeinderates hat in seiner Sitzung am 5. April 2016 beschlossen, das Wiener Volkstheater mit 12 Millionen Euro für die Generalsanierung zu unterstützen. 
„Ich bin glücklich über die Finanzierungszusage der Stadt Wien, die in der Planung der Generalsanierung des Volkstheaters einen unverzichtbaren Meilenstein darstellt. Damit können wir mit den dringend notwendigen Renovierungsmaßnahmen beginnen, die nicht nur der Stadt dieses wunderschöne denkmalgeschützte Gebäude erhalten, sondern auch unserem Publikum eine traditionsreiche Spielstätte sichern“, freut sich Anna Badora.