Liebe Kolleg/innen,
 
unter diesem Link können Sie ab sofort die Vorabfotos zu "Heimwärts" von Ibrahim Amir (Regie Pınar Karabulut, Premiere am 5. Jänner 2018 im Volx/Margareten) herunterladen.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
Liebe Kolleg/innen,
 
unter diesem Link können Sie ab sofort Szenenfotos zu "Die Zehn Gebote"  nach den Filmen von Krzysztof Kieślowski (Regie Stephan Kimmig, Premiere am 15. Dezember, 19.30 Uhr im Volkstheater) herunterladen.
 
Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
In dieser Spielzeit zeigt das Volkstheater sechs Produktionen mit Übertiteln in insgesamt fünf verschiedenen Sprachen
(English version below)

Doppelte Premiere: In der Inszenierung Die Zehn Gebote nach den Filmen des polnischen Filmemachers Krzysztof Kieślowski in der Regie von Stephan Kimmig kommen ab dem 15. Dezember zum ersten Mal polnische Übertitel im Volkstheater zum Einsatz. Außerdem wird die Inszenierung in englischer Sprache übertitelt.
Englische Übertitel bietet das Haus am Weghuberpark seinen Zuschauer/innen bei der mit zwei Nestroy-Preisen ausgezeichneten Inszenierung Der Menschenfeind von Molière in der Regie von Felix Hafner, die am 30. Dezember zum letzten Mal zu sehen sein wird, an. Weiterhin im Repertoire bleiben Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing mit englischen und arabischen Übertiteln sowie Das Missverständnis von Albert Camus mit englischen und französischen Übertiteln; bei beiden Produktionen hat der Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan Regie geführt.
Bis zum Ende der Spielzeit stehen noch zwei weitere Inszenierungen mit Übertiteln auf dem Programm: Am 11. Februar wird Yael Ronens Stückentwicklung #FröhlicheApokalypse (AT) mit englischen Übertiteln uraufgeführt, und am 2. März feiert Shakespeares Viel Lärm um nichts in der Regie von Sebastian Schug mit englischen und serbokroatischen Übertiteln im Volkstheater Premiere.

Polish supertitles for the first time at the Volkstheater

This season, the Volkstheater shows six shows with supertitles in five different languages

The play Die Zehn Gebote (The Ten Commandments), based on the Decalogue films by Polish filmmaker Krzysztof Kieślowski (directed by Stephan Kimmig) will be staged with Polish supertitles from December 15 on. There will also be English supertitles for this play.
This show is the latest addition to the rich portfolio the Volkstheater offers to its non-German-speaking patrons: English supertitles are also shown at Der Menschenfeind (The Misanthrope) by Molière directed by Felix Hafner. Having won two Nestroy prices in November, the show will be staged for the last time on December 30. Nathan der Weise (Nathan the Wise) by Gotthold Ephraim Lessing with English and Arabic supertitles as well as Das Missverständnis (The Misunderstanding) by Albert Camus with English and French supertitles will still be available in the repertoire. Nikolaus Habjan directed these two plays.
Until the end of this season there will be two more shows with supertitles: the new play #FröhlicheApokalypse (working title) by Yael Ronen with English supertitles will premiere on February 11 Shakespeare's Viel Lärm um nichts (Much Ado about Nothing), directed by Sebastian Schug will be staged with English and Serbo-Croat supertitles. The premiere will take place on March 2.

Die Zehn Gebote
nach den Filmen von Krzysztof Kieślowski
Regie Stephan Kimmig
mit englischen und polnischen Übertiteln/with English and Polish supertitles/z angielskimi i polskimi napisami
FR 15. DEZ 2017 19.30 - Premiere
FR 22. DEZ 2017 19.30
DO 28. DEZ 2017 19.30
FR 05. JÄN 2018 19.30
SO 07. JÄN 2018 15.00
MO 15. JÄN 2018 19.30
MI 17. JÄN 2018 19.30
SO 21. JÄN 2018 19.30
SA 27. JÄN 2018 19.30
MO 29. JÄN 2018 19.30

Der Menschenfeind
von Molière
Regie Felix Hafner
mit englischen Übertiteln/with English supertitles
SA 30. DEZ 2017 19.30 – zum letzten Mal

Nathan der Weise
von Gotthold Ephraim Lessing
Regie und Puppenbau Nikolaus Habjan
mit englischen und arabischen Übertiteln/with English and Arabic supertitles/عناوبن باللغة العربية
SA 23. DEZ 2017 19.30
DI 26. DEZ 2017 18.00
MI 10. JÄN 2018 19.30
FR 19. JÄN 2018 19.30
SO 28. JÄN 2018 19.30

Das Missverständnis
von Albert Camus
Regie Nikolaus Habjan
mit englischen und französischen Übertiteln/with English and French supertitles/avec surtitres en anglais et français
SA 06. JÄN 2018 19.30
SO 18. FEB 2018 19.30

Liebe Kolleg/innen,
 
unter diesem Link können Sie ab sofort erste Szenenfotos zu "Die Zehn Gebote"  nach den Filmen von Krzysztof Kieślowski (Regie Stephan Kimmig, Premiere am 15. Dezember, 19.30 Uhr im Volkstheater) herunterladen.
 
Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
2018 bleibt Spielbetrieb durchgängig aufrecht
Erste Schritte der seit 2011 ins Auge gefassten Generalsanierung des Volkstheater werden im Sommer 2018 in Angriff genommen. Auf Empfehlung des für das Gesamtprojekt engagierten Generalplaners werden jetzt größere Baulose in der 2. Sanierungsphase, im Sommer 2019, umgesetzt. Wie ursprünglich geplant kann die Sanierung damit im Laufe des Jahres 2019 abgeschlossen werden. Damit soll auch sichergestellt werden, dass die Gesamtkosten im Rahmen der vorgesehenen Budgetsumme von 27,3 Mio. Euro bleiben.
 
Durch dieses Vorgehen ist der reguläre Spielbetrieb 2018 gesichert und ein Ausweichquartier wie das Odeon muss damit nicht in Anspruch genommen werden. Damit kann u.a. auch die Musiktheaterproduktion „Lazarus“ auf der großen Bühne des Volkstheaters gezeigt werden. 
 
Das Sanierungsprojekt des Volkstheaters kann durch die Förderzusagen von der Stadt Wien, gesichert durch einen Beschlussantrag aller Parteien, und dem Bund von je 12 Mio. Euro ermöglicht werden. Die Finanzierung des Eigenanteils von rund 3,3 Mio. Euro wird das Volkstheater selber sicherstellen.
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

sollten Sie Probleme mit der Darstellung unserer vorherigen Aussednung haben, bitten wir vielmals um Entschuldigung.

Anbei ein weiteres Mal die Spielplandaten für Jänner 2018.

Im Volx/Margareten feiert am 5. Jänner die österreichische Erstaufführung von "Heimwärts" von dem in Wien lebenden Autor Ibrahim Amir Premiere. Inszeniert wird das Stück von der jungen Regisseurin Pınar Karabulut, die zum ersten Mal in Wien arbeitet.

Bereits im Dezember beginnt unsere neue Gesprächsreihe „Wende wohin“ mit einem Vortrag von Hans-Henning Scharsach. In seinem Buch „Stille Machtergreifung: Strache, Hofer und die Burschenschaften" deckt der Autor und Menschenrechtsaktivist Verbindungen von Burschenschaftern, FPÖ-Politikern und der Bewegung der Identitären auf. Die anschließende Debatte moderiert die Journalistin und Politikwissenschaftlerin Nina Horaczek.

Wende Wohin (1) Stille Machtergreifung
Samstag, 2. Dezember 2017, 15.30 Uhr, Rote Bar, Eintritt frei, Zählkarten unter 52111–400 
 
Im Jänner folgt der zweite Teil der Reihe „Wende wohin“: „Mit Rechten reden“ – so heißt das „Buch der Stunde“ (F.A.Z.), das der deutsche Philosoph Daniel-Pascal Zorn und seine Ko-Autoren Per Leo und Maximilian Steinbeis jüngst vorgelegt haben. Bei der Wiener Buchpremiere von „Mit Rechten reden“ diskutiert Daniel-Pascal Zorn mit der Wiener Philosophin Isolde Charim. 

Wende Wohin (2) Mit Rechten reden
Sonntag, 21. Jänner 2018, 11 Uhr, Rote Bar, Eintritt frei, Zählkarten unter 52111–400
 
Zum vorläufig letzten Mal ist am 19. Jänner „Extremophil“ von Alexandra Badea / Regie Paul Spittler im Volx/Margareten zu sehen.
 
Den Spielplan für alle Spielstätten sowie Informationen zu der Jänner-Premiere finden Sie im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
 
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Pressebereich. Hier finden Sie zum Download honorarfreie Pressefotos aller Produktionen, Pressemeldungen und aktuelle Medientermine.


Kontakt

Lena Fuchs (Leitung Kommunikation)
Tel: +43-1-52111-282
M: +43-664-6193205
 
Enna Zagorac (Mitarbeit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Tel: +43-1-52111-263
M: +43-664-6193206
enna.zagorac@volkstheater.at
 
Volkstheater Ges.m.b.H.
Arthur-Schnitzler-Platz 1
A-1070 Wien


Top Meldungen

Erste Phase der Volkstheatersanierung startet im Sommer 2018
Erste Schritte der seit 2011 ins Auge gefassten Generalsanierung des Volkstheater werden im Sommer 2018 in Angriff genommen. Auf Empfehlung des für das Gesamtprojekt engagierten Generalplaners werden jetzt größere Baulose in der 2. Sanierungsphase, im Sommer 2019, umgesetzt. Wie ursprünglich geplant kann die Sanierung damit im Laufe des Jahres 2019 abgeschlossen werden. Damit soll auch sichergestellt werden, dass die Gesamtkosten im Rahmen der vorgesehenen Budgetsumme von 27,3 Mio. Euro bleiben.
 
Durch dieses Vorgehen ist der reguläre Spielbetrieb 2018 gesichert und ein Ausweichquartier wie das Odeon muss damit nicht in Anspruch genommen werden. Damit kann u.a. auch die Musiktheaterproduktion „Lazarus“ auf der großen Bühne des Volkstheaters gezeigt werden. 
 
Das Sanierungsprojekt des Volkstheaters kann durch die Förderzusagen von der Stadt Wien, gesichert durch einen Beschlussantrag aller Parteien, und dem Bund von je 12 Mio. Euro ermöglicht werden. Die Finanzierung des Eigenanteils von rund 3,3 Mio. Euro wird das Volkstheater selber sicherstellen.