Bereits vier Volkstheater-Produktionen werden mit fremdsprachigen Übertiteln im Programm angeboten, neben Englisch und Französisch erstmals auch Arabisch
Doppelte Premiere: Wenn sich am 7. April der Vorhang zu Nathan der Weise zum ersten Mal hebt, ist dies auch die erste Inszenierung am Volkstheater mit englischen und zugleich arabischen Übertiteln. Gotthold Ephraim Lessings Drama, am Volkstheater inszeniert von Nikolaus Habjan, ist ein starkes Plädoyer für Toleranz, und dem Streben nach friedlicher Koexistenz unterschiedlicher Religionen, Weltanschauungen und Nationalitäten.

Darüber hinaus sind am Volkstheater nach wie vor Das Missverständnis mit englischen und französischen sowie Der Menschenfeind und Medea mit englischen Übertiteln zu sehen. 

„Theater ist nicht nur ein anspruchsvolles Vergnügen, es vermittelt darüber hinaus, wie eine Gesellschaft – im Guten wie im Schlechten – denkt und funktioniert. Mit den fremdsprachigen Übertiteln senken wir die Hürde für viele durch die Sprachbarriere sonst Ausgeschlossene und ermöglichen ihnen, am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Im Volkstheater sind alle willkommen, und das möchten wir auch zeigen!“, so die künstlerische Direktorin Anna Badora.

Seit der Spielzeit 2015/16 arbeitet das Volkstheater außerdem eng mit Organisationen wie der Volkshilfe sowie der Flüchtlingshilfe des Roten Kreuz zusammen. Ob das „Fest für Angekommene“ 2016 mit einer Sondervorstellung von Das Missverständnis mit englischen und französischen Übertiteln oder diverse Flüchtlingsprojekte und Inszenierungen des Jungen Volkstheaters wie Ausblick nach oben, in denen geflüchtete Jugendliche sich und ihre Erfahrungen im Stück einbrachten, das Credo des Volkstheaters ist klar: Alles dafür zu tun, um die kulturelle Teilhabe so barrierefrei wie möglich zu machen. Und dafür liefern die Produktionen mit fremdsprachigen Übertiteln einen entscheidenden Beitrag.

Die nächsten Termine:

Premiere am 7. April, 19.30 Uhr
Öffentliche Generalprobe: 6. April, 19 Uhr
Weitere Termine: 9. April um 15 Uhr, 15. April um 19.30 Uhr, 16. April um 15 Uhr sowie 26. April, 6., 8., 16., 28. Mai um 19.30 Uhr, 2. Juni um 18.30 Uhr sowie 7., 10., 14., 22. Juni jeweils um 19.30 Uhr

Alle Informationen finden Sie auch im Anhang sowie hier.

Karten und vergünstigte Gruppenreservierungen unter: 01/52111-400, ticket@volkstheater.at und www.volkstheater.at/karten
Wir würden uns über Ihr Kommen sehr freuen und senden beste Grüße aus dem Volkstheater
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Anhang finden Sie die Spielplandaten für Mai 2017.

Sein Regiedebüt im Volx/Margareten gibt am 7. Mai Volkstheater-Regieassistent Calle Fuhr mit seiner Inszenierung von Heiner Müllers Philoktet. Fuhr, der in der letzten Spielzeit in der Roten Bar bereits erfolgreich Katja Brunners Von den Beinen zu kurz in Szene setzte, sucht gemeinsam mit den Darsteller/innen Stefanie Reinsperger, Sebastian Klein und Luka Vlatkovic nach den Rhetoriken des Krieges von damals und heute.

Einen historischen Moment feiert das Volkstheater am 6. Mai: Mit einem großen Festakt wird an diesem Tag der bisher namenlose Platz vor dem Theater zum Arthur-Schnitzler-Platz benannt. Bei der festlichen Einweihung bewegen sich Schauspieler/innen des Volkstheaters ab zehn Uhr im und außerhalb des Hauses auf Schnitzlers Spuren.

Einige der in den Tiefen des Volkstheaters verborgenen Schätze können Flohmarkt-Fans am 13. Mai ergattern, wenn wieder ein Kostümflohmarkt im Volkstheater stattfindet. In den Volkstheater-Lagerhallen im niederösterreichischen Unterwaltersdorf gibt es am 20. Mai zudem einen Möbelflohmarkt.

Durch die Bezirke tourt den ganzen Mai über Goethes Stella; die Inszenierung von Robert Gerloff feiert am 28. April Premiere im Volx/Margareten.

Im Rahmen der Wiener Festwochen ist von 23. bis 26. Mai die Performance Democracy in America im Volkstheater zu sehen. Presseanfragen und Kartenreservierungen richten Sie bitte an die Wiener Festwochen.

Den Spielplan für alle Spielstätten sowie Informationen zu der Mai-Premiere finden Sie im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater

Lena Fuchs und Andrea Heinz
Volkstheater lädt zum „Meet and Greet“ mit Anja Herden, Evi Kehrstephan, Gábor Biedermann und Thomas Frank aus „Klein Zaches – Operation Zinnober“
Heimlicher Star in Victor Bodos „herzhaft rasender Theater-Fantasterei“ (Kronen Zeitung) Klein Zaches – Operation Zinnober ist der kleine rote Fiat, in dem das Ensemble herumkurvt. Für all jene unter den Zuschauer/innen, die sich seither wünschen, auch einmal in diesem winzigen Gefährt sitzen zu können, wird es am Samstag, den 1. April auf den Vorplatz vor dem Theater gefahren.

Auch die Darsteller/innen Anja Herden, Evi Kehrstephan, Gábor Biedermann und Thomas Frank werden in voller Bühnenmontur dabei sein – und zu guter Letzt noch die Gondel, in der Stefan Suske als Mosch Terpin sich auf der Bühne einmal O sole mio-schmetternd fort bewegt. Von 15 bis 16.30 Uhr können Fans und (Hobby-)Fotograf/innen sich hier im Auto, als Gondoliere und gemeinsam mit den Volkstheater-Schauspieler/innen ablichten.

Für alle, die ihre Fotografien auf Facebook, Twitter und Instagram  dem Hashtag #KleinZaches teilen, gibt es außerdem noch ein besonderes Geschenk: Unter ihnen verlost das Volkstheater 5x2 Freikarten für Klein Zaches – Operation Zinnober!

"Meet and Greet“ mit Anja Herden, Evi Kehrstephan, Gábor Biedermann und Thomas Frank
Samstag, 1. April, 15 bis 16.30 Uhr, Vorplatz des Volkstheaters
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Veranstaltung "Polin auf Wiens Spuren" am 19. März in der Roten Bar entfällt ersatzlos.

Alle anderen Spielplandaten bleiben unverändert gültig, Sie finden den aktualisierten März-Spielplan noch einmal im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater

Lena Fuchs und Andrea Heinz
Liebe Kolleg/innen,

unter diesem Link können Sie ab sofort die Vorabfotos zu Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing (Regie Nikolaus Habjan, Premiere am 7.4.2017 im Volkstheater) herunterladen.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Andrea Heinz
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 18. April beginnt die Veranstaltung in der Roten Bar "Nachtvolk 21: Minutennovellen – frisch gezapftes Bier!" bereits um 21.30 Uhr, nicht wie angekündigt um 22 Uhr.

Alle anderen Spielplandaten bleiben unverändert gültig, Sie finden den aktualisierten April-Spielplan noch einmal im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater

Lena Fuchs und Andrea Heinz
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Pressebereich. Hier finden Sie zum Download honorarfreie Pressefotos aller Produktionen, Pressemeldungen und aktuelle Medientermine.


Kontakt

Lena Fuchs (Leitung Kommunikation)
Tel: +43-1-52111-282
M: +43-664-6193205
 
Andrea Heinz (Pressereferentin)
Tel: +43-1-52111-226
M: +43-664-6193206
 
Volkstheater Ges.m.b.H.
Neustiftgasse 1
A-1070 Wien