Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Anhang finden Sie die Spielplandaten für Dezember 2019.

Mit „Peer Gynt“ feiert das Volkstheater am 7. Dezember die letzte Premiere im Haupthaus vor dem Umzug in die Halle E im Museumsquartier. Der ungarische Regisseur Viktor Bodó inszeniert mit seiner Interpretation des norwegischen Klassikers bereits zum vierten Mal im Volkstheater.

Am zweiten Adventsonntag, den 15. Dezember, findet in der Roten Bar der traditionelle Adventbruch des Freundeskreis Volkstheater statt. Die Einlagen des Volkstheater-Ensembles und das reichhaltige Buffet lassen die Magie der Weihnachtszeit aufkommen und stimmen auf die Feiertage ein.

Am 19. Dezember startet die neue Science-Fiction-Theater-Miniserie „Space Junk“, und das Volx/Margareten verwandelt sich in ein Raumschiff im Jahr 2053. Ensemblemitglieder und Gäste machen sich, in einer Inszenierung von Autor und Regisseur Jonas Schneider, mit viel Musik auf den Weg nach Utopia.

Durch die Bezirke tourt weiterhin „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ – die Titelrolle spielt Michael Abendroth, der zum fünften Mal im Volkstheater in den Bezirken zu sehen ist.

„Biedermann und die Brandstifter“ ist im Dezember noch in zwei Vorstellungen zu sehen: Am 23. Dezember um 18 Uhr in einer Familienvorstellung zu halben Preisen und als Silvestervorstellung. Auch „Endstation Sehnsucht“, „Die Merowinger oder Die totale Familie“, „Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss“, "Haummas net sche?" und „Werte Familie“ sind im Dezember zum letzten Mal zu sehen. Die traditionelle Neujahrsgala der Tschuschenkapelle ist die letzte Vorstellung im Haupthaus, in dem die Generalsanierung voranschreitet. Ab 15. Jänner wird der Repertoirebetrieb in der Halle E im Museumsquartier wiederaufgenommen.

Den Spielplan für alle Spielstätten sowie Informationen zu der Dezember-Premiere finden Sie im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Anhang finden Sie die Spielplandaten für Oktober 2019.

Am 12. Oktober feiert „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht auf der Hauptbühne des Volkstheaters Premiere. Regisseur Robert Gerloff, der zuletzt mit „Die rote Zora und ihre Bande“ für begeistertes Publikum sorgte, inszeniert das Parabelstück mit viel Musik. Claudia Sabitzer, langjähriges Ensemblemitglied und Publikumsliebling, verkörpert die ehrliche Unternehmerin Shen Te.

Mit der Premiere „Haummas net sche?“ beginnt am 10. Oktober im Volx/Margareten die neue Spielzeit. Nestroypreisträgerin Sara Ostertag entwickelt gemeinsam mit den Musiker/innen Kathrin Kolleritsch (KEROSIN95) und Paul Plut einen hochmusikalischen Theater-Parcours auf dem gesamten Areal der Nebenspielstätte im fünften Bezirk. Anhand der Geschichten der Schriftstellerin Christine Nöstlinger beleuchtet die Regisseurin 100 Jahre Wiener Gemeindebau.

Das Repertoire im Volx/Margareten erweitern im Oktober die Wiederaufnahmen von „Silver Surfer“, der generationsübergreifenden Stückentwicklung des Jungen Volkstheaters, „Opernball“ von Josef Haslinger und die theatrale Feldforschung zum Thema Familie von Jessica Glause „Werte Familie“.

Das Volkstheater in den Bezirken ist weiterhin mit „Die Reißleine“ mit Doris Weiner und Erika Mottl in den Hauptrollen auf Tournee.

Zwei Vorstellungen der Erfolgsproduktion „Biedermann und die Brandstifter“ werden im Oktober zu Benefizveranstaltungen für die Mitarbeiter/innen des Volkstheaters: Alle Einnahmen gehen an die Angestellten des Hauses, die durch die temporäre Schließung des Theaters während der Sanierung 2020 von Arbeitsunterbrechungen betroffen sind.

Den Spielplan für alle Spielstätten sowie Informationen zu den Oktober-Premieren finden Sie im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
im Anhang finden Sie die Spielplandaten für September 2019.
 
Mit „Die Merowinger oder Die totale Familie“ eröffnet Anna Badora die Saison 2019/20 und zugleich ihre fünfte und letzte Spielzeit. Der Roman Heimito von Doderers beleuchtet die Spezies des Wutbürgers in unterschiedlichen Figuren. In einer Bearbeitung des mehrfach preisgekrönten Autors und Dramatikers Franzobel ist das Stück ab 11. September zu sehen.

Regisseur Miloš Lolić, der bereits zum fünften Mal am Volkstheater inszeniert, beschäftigt sich in „Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss“ nicht nur mit dem unerbittlichen Kampf der Teilnehmer/innen eines Tanzmarathons, sondern auch mit der 130-jährigen Geschichte des Wiener Volkstheaters. Die zweite Produktion auf der Hauptbühne feiert am 22. September Premiere.

Die Volkstheater/Bezirke-Tournee startet am 27. September mit einer Inszenierung von Regie-Nachwuchs Anna Marboe. Die junge Wienerin, die ihr Regiestudium am Max Reinhardt Seminar absolvierte, inszeniert „Die Reißleine“ von David Lindsay-Abaire. Leiterin des Volkstheaters in den Bezirken Doris Weiner und Erika Mottl liefern sich ein Duell im Seniorenheim.

Alles Gute, Volkstheater: Am 14. September 1889 wurde das Volkstheater eröffnet. Genau 130 Jahre später – am 14. September 2019 – veranstaltet das Volkstheater zu Ehren des Tages einen Tag der offenen Tür und feiert mit allen Besucher/innen seinen Geburtstag. Ab 15 Uhr erwartet das Publikum vielfältiges Programm von den beliebten Technik-Führungen bis zu Einblicken in die Kostüm- und Maskenabteilungen. Um 19.30 Uhr beginnt auf der Hauptbühne die Preview-Show, ein Ausblick in die kommende Spielzeit mit dem gesamten Ensemble.

In der Spielzeit 2019/20 setzt das Volkstheater die beliebte Gesprächsreihe mit Schriftsteller Ilija Trojanow fort. Am 29. September diskutiert er in der roten Bar mit Autorin Julia Fritzsche bei „Trojanow trifft. Gibt es eine neue linke Erzählung?“ über Politik ohne Provokation und neue Ansätze für einen sozialen Aufbruch.

Daneben sind als Wiederaufnahmen zu sehen: „Biedermann und die Brandstifter“ in der Inszenierung von Viktor Bodó und „Endstation Sehnsucht“ in der Regie von Pınar Karabulut.
 
Den Spielplan für alle Spielstätten sowie Informationen zu den September-Premieren finden Sie im Anhang.

Mit den besten Grüßen aus dem Volkstheater
Lena Fuchs und Enna Zagorac
Alle Einträge wurden geladen.

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Pressebereich. Hier finden Sie zum Download honorarfreie Pressefotos aller Produktionen, Pressemeldungen und aktuelle Medientermine.


Kontakt

Lena Fuchs (Leitung Kommunikation)
Tel: +43-1-52111-282
M: +43-664-6193205
 
Enna Zagorac (Mitarbeit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Tel: +43-1-52111-263
M: +43-664-6193206
enna.zagorac@volkstheater.at
 
Volkstheater Ges.m.b.H.
Arthur-Schnitzler-Platz 1
A-1070 Wien